Yoga

Hormon Yoga

Warum ein Yoga nur für Frauen?

Für eine grundlegende gesundheitliche Vitalität und emotionale Ausgeglichenheit spielen Hormone und besonders für uns Frauen, die weiblichen Hormone in den unterschiedlichen Lebensphasen eine signifikante Rolle.
Daher hat Frau inah Rodrigues einen therapeutischen Yoga, der ganzheitlich wirkt, speziell für Frauen entwickelt.

DSC05161

Wirkungsweise

Hormon Yoga wirkt ganzheitlich. So wird mit allen Drüsen gearbeitet, jedoch mit den Drüsen für die Bildung weiblicher Hormone im Speziellen.
Die Gesamtheit der Übungen bringt Ihre Hormonphysiologie ins Gleichgewicht, stärkt ihren Körper, hilft Ihnen bei Problemzonen, löst Verspannungen und harmonisiert Geist und Seele.

Durch die Praxis von Hormon Yoga wird also folgendes erreicht

1. der Östrogenspiegel senkt sich langsam und gleichmäßig ab
2. er stabilisiert sich auf einem guten Niveau
3. die hormonproduzierenden Drüsen werden vitalisiert und in ihrem
Zusammenspiel harmonisiert
4. typische Symptome der Wechseljahre wie Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Ungeduld, Reizbarkeit, migräneartige Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, fehlende Libido, Depressionen und Panikattacken treten kaum oder gar nicht auf. Selbst wenn Sie sich schon länger in der Postmenopause befinden reaktiviert Hormon Yoga die Hormondrüsentätigkeit zu einem gewissen Grad. Der Hormonspiegel pendelt sich auf einem guten Niveau ein und Sie genießen so einen wirksamen Schutz vor Herzkreislauferkrankungen und Osteoporose.

Zielgruppe

Frauen ab +/- 40 Jahre bis ins hohe Alter
Frauen mit Kinderwunsch
Frauen mit Zyklusproblemen, auch Teenager

Indikationen

– Zyklusprobleme (Schmerzen, PMS,DSC05145
unregelmäßiger Zyklus)
– unerfüllter Kinderwunsch (falls hormonell
bedingt)
– verfrühte Menopause
– und während oder nach den Wechseljahren
– Schutz vor Herzkreislauferkrankungen
– Schutz vor Osteoporose
Da bereits ab dem 40. Lebensjahr und früher der Hormonspiegel zu sinken beginnt, ist es für jede Frau von Vorteil sich frühzeitig mit dem Thema Wechseljahre zu befassen.
Ebenso hilft es Teenagern mit unregelmäßigem Zyklus, einer schmerzhaften, sehr starken oder zu schwachen Regel.

Kontraindikationen

Schwangerschaft, starke Endometriose, evt Brustkrebs (es muss eine Erlaubnis durch den Arzt vorliegen.

Wissenswertes zur Übungspraxis

Im Hormonyoga gibt es eine standardisierte Übungsreihe, deren Wirkungsweise wissenschaftlich überprüft wurde. Diese Reihe benötigt ca. 45min Zeit und sollte um ein optimales Ergebnis zu erreichen 5-6x/Woche ausgeführt werden. Jedoch auch noch mit 4x/Woche können Sie hervorragende Ergebnisse erzielen.
Sie profitieren vom Hormon Yoga, selbst wenn Sie die Reihe in mehreren Etappen über den Tag verteilt üben.
Mit Aufnahme des Trainings werden Sie sich besser fühlen und bereits nach 14 Tagen können Sie eindeutig mehr Wohlbefinden, Vitalität und emotionale Ausgeglichenheit wahrnehmen.
Sobald Sie symptomfrei sind, können Sie die Übungszeit verkürzen, ein regelmäßiges Üben sollte jedoch beibehalten werden.

Stundenaufbau
Beginn: Einstimmung im Liegen oder Sitzen
Hauptteil: Übungsreihe mit Pranayama, Visualisation
Schluß: Entspannung, Meditation, Widmung, Austausch

Ausführliche Beschreibung

Beginn:
Wir arbeiten auf physischer und geistig- energetischer Ebene.
Zu Beginn sitzen oder liegen wir einige Minuten, entspannen uns, lauschen auf unseren Atem und stimmen uns so auf uns selbst und die Yogapraxis ein.

Hauptteil:
Dann führe ich Sie durch eine Reihe von statischen und dynamischen Körperübungen. Wir üben Energielenkungen mittels Bandhas (spezielle Muskelkomtraktionen), Mudras(Fingeryoga)und Visualisationen, die dann später zusammen mit den Körperübungen(Asanas) ausgeführt werden. Ergänzend lernen Sie energetisierende und beruhigende Atemtechniken kennen, sowie weitere entspannende, meditative Techniken. Während des Übens entstehen immer wieder wertvolle Momente der Stille, in denen eine tiefe Verbindung mit sich selbst erfahren werden kann, die heilend und nährend wirkt.
Die Beschäftigung mit den weiblichen Juwelen führt zu einer vertieften Wahrnehmung der weiblichen Organe, Bauch und Becken und den damit verbundenen Gefühlen. Sie stärkt unser Frausein, unsere Kraft als Frauen und die Akzeptanz und Wertschätzung natürlicher Veränderungen im Laufe unseres Lebens.

Schluß:
Auch das Chanten von Mantren und eine abschließende Entspannung und kurze Meditation mit Widmung und Austausch tragen zu diesem Prozess bei.

Auf Wunsch stelle ich ihnen eine Bewertungstabelle zur Objektivierung der Veränderungen und wertvolle Ernährungstipps für die Wechseljahre vor.

Einzelunterricht

Unterrichtsdauer und Preis: 60min à 50,-€, Ermäßigung auf Anfrage

Kleingruppen

Haben Sie interessierte Freundinnen, dann kommen Sie zu zweit oder zu dritt. Preise auf Anfrage

Kurse

das komplette Kursprogramm finden Sie unter Kurse

Organisatorisches

Zum Kurs bringen Sie bitte eine Matte, Decke, warme Socken, bequeme Übungskleidung, evt. einen Stift und einen Notizblock mit.

Hormon Yogaferien siehe Ferienkurse